Detalles del proyecto

Visión general

Título del Proyecto

Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen in Algerien

Programa País / Plan de Acción
Contract notice
14 ene 2020

Publicado

14 enero 2020

Fecha limite

11 febrero 2020

Presupuesto

 


Tipo de aprovisionamiento

Servicios

Referencia

GIZZ257158

Agencia de Financiación

GIZ - Sociedad Alemana para la Cooperación Internacional


Duración estimada

27 meses


Países

Argelia

Germany-Eschborn: Foreign economic-aid-related services

2020/S 008-014031

Contract notice

Services
Legal Basis:

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority
I.1)Name and addresses
Official name: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Postal address: Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
Town: Eschborn
NUTS code: DE71A
Postal code: 65760
Country: Germany
E-mail: giz@imtb.de

Internet address(es):

Main address: https://www.giz.de
I.2)Information about joint procurement
I.3)Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRXR/documents
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://ausschreibungen.giz.de/Satellite/notice/CXTRYY6YRXR
I.4)Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5)Main activity
Other activity: Internationale Zusammenarbeit

Section II: Object
II.1)Scope of the procurement
II.1.1)Title:

81246231-Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen in Algerien

Reference number: 81246231
II.1.2)Main CPV code
75211200
II.1.3)Type of contract
Services
II.1.4)Short description:

Das BMZ hat die GIZ mit der Implementierung des Vorhabens „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen in Algerien“ beauftragt. Ziel: Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit in ausgewählten Berufsfeldern mit Relevanz für Energieeffizienz und Energiemanagement.

Output 2: Der AN unterstützt durch KZE-Pool die Verbesserung von praxis- und arbeitsmarktorientierten Aus- und Fortbildung in Berufs- und Hochschulbildung (Berufe mit energierelevanten Bezügen am Bau (z. B. Maurer, Installateure, Elektriker, Architekten, Bauingenieure) und in der Industrie (Automatisierung, Produktion)

Output 3: Verbessertes Angebot zur Stärkung von beschäftigungsrelevanten Schlüsselkompetenzen z. B. digitale Kompetenzen, berufliche Orientierung, Soft Skills, u.a. spezielle Angebote für Frauen. AN hat Umsetzungsverantwortung für Entwicklung und Durchführung der Angebote.

II.1.5)Estimated total value
II.1.6)Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2)Description
II.2.1)Title:
II.2.2)Additional CPV code(s)
II.2.3)Place of performance
NUTS code: 00
Main site or place of performance:

00000 Algerien

II.2.4)Description of the procurement:

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat die GIZ beauftragt das Vorhaben „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen in Algerien“ mit einer Laufzeit von 3 Jahren zu implementieren. Das Ziel des Vorhabens ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen in ausgewählten Berufsfeldern zu verbessern.

Die Umsetzung des Neuvorhabens erfolgt im Rahmen von 3 Outputs:

(1) Verbesserung der Abstimmung zwischen beteiligten Ministerien und Unternehmen im Bereich Beschäftigungsförderung und Bildung;

(2) Ausgewählte Aus- und Fortbildungsprogramme der Berufs- und Hochschulbildung sind praxis- und arbeitsmarktorientiert angeboten;

(3) Verbesserung des Angebots zur Stärkung von beschäftigungsrelevanten Schlüsselkompetenzen.

Zielgruppe des Vorhabens sind Berufsschüler/innen, Studierende, Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen, sowie Jugendliche die eine Berufsausbildung oder ein Studium anstreben, Lehrer/innen, betriebliche Ausbilder/innen, Fach- und Führungskräfte der Ministerien für Berufliche Bildung, Hochschulbildung, Arbeit.

Kurzbeschreibung der Leistungen:

Der Auftragnehmer (AN) ist in enger Kooperation und Absprache mit dem Auftragsverantwortlichen des Vorhabens verantwortlich für die Umsetzung des Outputs 3. Zudem unterstützt der AN mit einem Kurzzeitexperten Pool die Umsetzung des Output 2.

Ziel des Output 3 ist es, das Angebot zur Stärkung der beschäftigungsrelevanten Schlüsselkompetenzen von Studierenden, Berufsschülern/innen und arbeitslosen Berufsschul- und Hochschulabsolventen/innen, insbesondere von Frauen, zu verbessern.

Mit beschäftigungsrelevanten Kompetenzen sind alle nicht-technischen bzw. nicht-fachlichen Kompetenzen gemeint, die von zentraler Bedeutung sind, um Beschäftigungsmöglichkeiten zu suchen, zu finden und durchzuführen. Vor allem an den Universitäten bestehen ansatzweise Angebote dieser Art, die quantitativ und qualitativ stark ausgebaut werden im Rahmen des Handlungsfeldes. Dazu werden relevante Fachkräfte an ausgewählten Berufsschulen und Universitäten unter anderem in den Themen IKT-Kompetenzen und Anwendungen, berufliche Orientierung und Soft Skills Training fortgebildet, Angebote entwickelt und eingeführt. Es werden spezielle Angebote für Frauen entwickelt bspw. durch den Einbezug weiblicher Vorbilder, die Thematisierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, etc.

Output 2 verfolgt das Ziel, dass ausgewählte Aus- und Fortbildungsprogramme der Berufs- und Hochschulbildung mit Relevanz für Energieeffizienz und Energiemanagement praxis- und arbeitsmarktorientiert angeboten werden. Der Fokus liegt dabei auf Berufen mit energierelevanten Bezügen am Bau (Maurer, Gipser, Glaser, Installateure, Elektriker, Architekten, Bauingenieure) und Berufen mit energierelevanten Bezügen in der Industrie (Techniker für Industrieelektronik, Techniker für Automatisierung und Regelungstechnik, Prozess- und Verfahrensingenieure). Der AN unterstützt die Umsetzung des Outputs durch die Bereitstellung eines KZE-Pools. Der Pool wird z. B. genutzt für die Entwicklung und Umsetzung von praxisorientierten Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte in Kooperation mit Unternehmen, die Entwicklung und/oder Anpassung lang- oder kurzfristiger Aus- und Fortbildungsprogramme gemeinsam mit Unternehmen (Curriculaentwicklung bzw. -anpassung) und die Durchführung von Arbeitsmarkt- und Verbleibsstudien von Absolventen
/innen.

II.2.5)Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6)Estimated value
II.2.7)Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 27
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.9)Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswertung des Teilnahmewettbewerbs erfolgt unter den Bewerbern, die nicht nach §§123 ff. GWB ausgeschlossen wurden und fachkundig sowie leistungsfähig sind, anhand der nachstehenden Kriterien:

1) Fachliche Erfahrung in Beschäftigungsförderung (Gewichtung 30 %);

2) Fachliche Erfahrung in Beruflicher Bildung (Gewichtung 20 %);

3) Fachliche Erfahrung in Hochschulbildung (Gewichtung 20 %);

4) Regionale Erfahrung MENA (Gewichtung 20 %);

5) Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit (Gewichtung 10 %).

II.2.10)Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11)Information about options
Options: yes
Description of options:

Die Auftraggeberin behält sich optional vor, Vertragsverlängerungen und/oder -aufstockungen auf Basis der in den Vergabeunterlagen genannten Kriterien an das in diesem Verfahren erfolgreiche Unternehmen zu vergeben; i. Ü. siehe ausführliche Leistungsbeschreibung.

II.2.12)Information about electronic catalogues
II.2.13)Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14)Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information
III.1)Conditions for participation
III.1.1)Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

1) Eigenerklärung zur Eintragung ins Handelsregister oder gleichwertigem Register nach den Rechtsvorschriften des Herkunftslands;

2) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123, § 124 GWB vorliegen;

3) Eigenerklärung Nachunternehmer/Bewerbergemeinschaften (falls zutreffend);

4) Erklärung der Bewerbergemeinschaft (falls zutreffend).

III.1.2)Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

1) Durchschnittlicher Jahresumsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren mindestens 1 000 000 EUR;

2) Beschäftigtenzahl zum 31.12. des letzten Kalenderjahres: mindestens 10 Personen.

III.1.3)Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

1) Mindestens 3 Referenzprojekte im Fachgebiet Beschäftigungsförderung, Berufliche Bildung, Hochschulbildung und mindestens 2 Referenzprojekte in der Region MENA in den letzten 3 Jahren;

2) Mindestauftragsvolumen der Referenzprojekte: je 100 000 EUR.

III.1.5)Information about reserved contracts
III.2)Conditions related to the contract
III.2.1)Information about a particular profession
III.2.2)Contract performance conditions:
III.2.3)Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure
IV.1)Description
IV.1.1)Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3)Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4)Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
Recourse to staged procedure to gradually reduce the number of solutions to be discussed or tenders to be negotiated
IV.1.5)Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6)Information about electronic auction
IV.1.8)Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2)Administrative information
IV.2.1)Previous publication concerning this procedure
IV.2.2)Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 11/02/2020
Local time: 12:00
IV.2.3)Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 02/03/2020
IV.2.4)Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6)Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
IV.2.7)Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information
VI.1)Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2)Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
VI.3)Additional information:

Die Kommunikation findet ausschließlich über den Projektbereich des Portals statt.

Bekanntmachungs-ID: CXTRYY6YRXR.

VI.4)Procedures for review
VI.4.1)Review body
Official name: Die Vergabekammern des Bundes
Postal address: Villemombler Straße 76
Town: Bonn
Postal code: 53123
Country: Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163

Internet address: https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Body responsible for mediation procedures
VI.4.3)Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5)Date of dispatch of this notice:
10/01/2020

Hyperlinks to Related Project Dossiers:

http://www.assortis.com/public/files/GIZ603134.zip